for the rest of us.

geschenktes.

my mother

da neugeborene babies ja bekanntlich meist haarlos sind – oder wenn überhaupt nur einen kaum wärmenden flaum zur frisur tragen – und da in unserem kreis von freundinnen und freunden ein solches winziges baby geboren wurde, da bot es sich an ein mützchen bereitzuhalten für den neuankömmling. und da ja bekanntlich gerade-eltern-gewordene mit einem haufen unnützem wissen überhäuft werden, beschloss ich, dem ein wenig schlauheit entgegen zu setzen. in form des buches, das mir selbst die einzige mögliche art erschien, einen elternratgeber zu lesen – denn, das ist der vorteil: er tarnt sich nur als solcher. eigentlich hat dieses buch es nämlich faustdick hinter den ohren und mag vor allem eines hervorrufen bei den bleichgesichtigen und schwarzringing beäugten müttern: bloß nicht von den dunklen mächten der perfektion verunsichern lassen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s